-Vindö -            50  MS
 

 


Die Zahl 50 steht übrigens für die vermessene Segelfläche von 50 qm mit 100% Vorsegel MS steht für Motorsegler. Das See- und Segelverhalten wird vom Langkiel bestimmt, mit dem die Yacht  auch bei sehr unruhigem Wetter sicher und angenehm in der Welle liegt. Eine Vindö-50 MS besticht durch die Kombination aus klassischem Yachtstil, bei dem man an Oberdeck und auch unter Deck keinen Kunststoff, sondern nur Teak- und Mahagoniholz sieht. Gegenüber reinen Holzschiffen hat die Vindö den Vorteil einer erheblichen Arbeitsersparnis durch den GFK-Rumpf. Sämtliche Kunststoffflächen im Innern sind durch Holzverkleidungen verdeckt, so dass der Eindruck eines reinen Holzschiffes berechtigt ist.

Rick und Segel
Ein komplett neues Rick Sparcraft - Storway - Mast mit Maststufen, und doppelten Achterstag geben der Yacht die Stabilität. Vertech- Main Rollgroß, Rollgenua Harken, Blister Moritz mit Bergeschlauch sorgen für den richtigen Vortrieb.

Technik
Der Motor Volvo Penta D2- 40 PS (2013) bei ca. 6 ,8t Verdrängung ist mehr als ausreichend und bietet somit sehr viele Sicherheitsreserven. Zwei Dieselfilter Volvo und Sepa 2000 sorgen für reinen Kraftstoff.
Für seitlichen Schub, besonders in engen Hafengassen bei Wind, sorgt eine  60 kgf  starke Vetus Bugschraube (Tunnel Durchmesser 185mm).
Eine elektrische Ankerwinde mit 40m Kette und CQR Anker    16 kg gibt Vertrauen, wenn die Yacht vor Anker liegt und der Wind zunimmt.


 

Der Komfort unter Deck :
 eine Keramikheizung 220V sorgen an kalten Tagen für eine angenehme Wärme unter Deck.

 

Trinkwasser:

Ein Vorfilter säubert das Leitungs-Wasser bevor es in den Tank kommt. Der Warmwasserboiler  wird durch Landstrom 220 V oder durch Motorwärme aufgeheizt  und  versorgt Pantry und Toilette   mit warmen  Wasser. 

 

Elektrik: 220 V Stormverteiler mit FI Schalter für Bordstrom im Hafen. Ein Wandler 12V / 220 V- 300W liefert ausreichend Strom für Notebook und Handy auf Reisen .  Kühlschrank, Bar, Spüle, Gasherd, WC mit Fäkalientank sind Einrichtungen auf die man auf Langfahrt nicht verzichten möchte. 

 

Da auf und unter Deck ausschließlich Holz verarbeitet wurde, strahlt die Yacht sehr viel Wärme und Wohnlichkeit aus, und besitzt ein traumhaft gemütliches Ambiente. Die Aufteilung unter Deck ist ausgesprochen gemütlich, wobei die Achterkajüte als Gästeraum sehr begehrt ist. Das tiefe Cockpit vermittelt viel Schutz hinter dem halb offenen Ruderhaus bei kaltem oder nassem Wetter. Mit der großen „Kuchenbude“ und einem Cockpittisch entsteht  ein weitere schöner Aufenthaltsraum an Bord und man ist somit nicht nur auf den Salon beschränkt und kein störendes Brückendeck behindert den schnellen Gang in den Salon.

Elektronik
Im Navigationsbereich über dem Kartentisch, sind eingebaut:
UKW Funk Debeg
GPS Garmin 75
Wetterschreiber Nasa Clipper 147   Langwelle  ,

Wetterschreiber Nasa Europa  4x Kurzwelle ,  SWL-Balun
Wetterstation mit Sender
Weltempfänger Sony ICF 2001D
Radio mit CD-Player
Schließfach für Rettungssignalmittel und Notebook
Batterieladegerät Sterling Pro Digital mit Kontroll- Fernbedienung
Volt- und Amperemeter
Bilgenalarmanlage

Bilgenpumpe Flojet  elekt.
Positionslampen- Überwachung
Spannungswandler 12/220V - 300 W
 Funk-Alarmanlage mit Einbruch-, Rauch- Wassermelder - Notrufsystem

Steuerhaus:


Im Blickfeld und Reichweite des Rudergängers befinden sind die wichtigsten - und erforderlichen Informationen und Instrumente zur Schiffsführung.

Motorsteuerung –Scheckpaneel, Steuerung für Bugschraube, Autopilot Raymarine PX-5, Ankerwindenfernbedienung, 
Radar Furuno 1623, Kartenplotter Navman 5600 für C-MapNT+ Karten,
UKW Funk Navmann,  Echolot, Windmessanlage Hornet mit Windgeschwindigkeit - Lupe  - Richtung und Booat Speed.
 Rettungswerkzeuge, Krängungsmesser, Bilgenpumpe Gusher Titan  manuell

 Auf der Steuersäule ist ein  wunderschöner Messing-Kompass  von Sestrel eingebaut . 
     Eine Ruderstandanzeige ist am Steuerrad  angebaut.

Radar  und   Plotter




sss

Großsegel und Genua werden aus dem Ruderhaus über Zwei-Gang Winschen bedient.
Das Steuerrad wurde aus stabilen  Eschenholz in Handarbeit gefertigt, es liegt gut in der Hand, mit der bequemen Sitzposition hinter dem Steuerrad lässt sich die Yacht optimal durch die See steuern. 


 Schlafplätze an Bord
Vom Steuerhaus kommt man in die abgetrennte Achterkabine mit kleinem Einbauschrank und zwei Kojen -- auch für 2m Leute geeignet.


Im Vorschiff  befindet sich eine Kabine mit Doppelkoje und großem Schrankraum. An Bb schließt sich der geräumige Toilettenraum mit W/K Wasser an.
Im Salon ist an Bb ein U-Sofa mit absenkbarem Salontisch, auch  hier ist ausreichend Platz für zwei Personen zum Schlafen.


Die Pantry befindet sich an der Stb- Seite, Spüle mit W/K Wasser, Kühlschrank, Gasherd und Einbauschränken.

Sicherheit an Bord:

Zwei Feuerlöscher PG 2kg und  CO2. 2kg für den Fall der Fälle.
Hand-Lenzpumpe Wahle Titan 115 l/Min.  Elt. Lenzpumpe 30 l/Min.
Über Zwei-Gang  Lewmar Winschen werden Fallen und Schoten aus dem Steuerhaus  bedient, ebenso die Ankerwinde Lofrans Tiger.
 
Autoflug- Rettungsinsel für 4 Pers. Ein Hufeisenrettungskragen mit 50m Leine und eine Seenotboje sind für den schnellen Einsatz auf dem Achterschiff stets einsatzbereit. Eine weitere Sicherheitseinrichtung an Bord ist ein im Eigenbau erstelltes Bugspriet. Eine ausreichende Trittfläche erleichtert  ein von und an Bord kommen erheblich. Der unter dem Bugspriet verlastete 16kg CQR Anker hat hier einen optimalen Platz. An dem eingebauten Fockschotschäkel auf der Trittfläche wird der Blister von 90 qm anschlagen. Beiboot für 3 Pers. u. Außenborder Jonsohn 2PS sind an Bord verlastet.