Hallo Katzen – Freunde, 

unser Kater Bibi  begleitet uns seit 15 Jahren auf unseren Seereisen nach Dänemark und Schweden. Mit 8 Monaten kam er an Bord und gewöhnte sich gut ein. Die beste Erfahrung haben wir gemacht, erst einmal ein paar Tage  im Hafen  bleiben, dass ist gut für uns und den Kater.
 Der Skipper kann hier und da noch kontrollieren, reparieren finanzieren, immer nach dem Motto -  in der Ruhe liegt die Kraft - 
 
 Das bin ich Kater Bibi  ,  Skip. Hans Werner  u. Nav. Moni
1. Regel: Sorge dich um dein Schiff und dein Schiff sorgt für dich.

2. Regel: Wo etwas dampft und segelt gibt es nur einen der das regelt.

3. Regel: Die Mannschaft gewöhnt sich langsam an die Order des Skippers:  hol mal, bring mal, mach mal, die große Planung vor der Reise, oder mach es doch gleich selber, wenn du keine Meuterei an Bord haben willst.  
Wo ist das Leckerlie
Doch weiter über die Katze an Bord.  Wir haben von anderen Seglern erfahren, dass ältere Katzen die erste Seereise nicht  gut vertragen, besonders wenn es beim  ersten Mal zu schnell geht. Es wurden einige  seekrank, oder  bekamen den Bordkoller und kündigten beim nächsten Landgang. Also geht es langsam an, dann ist auch für Mensch und Tier eine Seereise eine wunderbare Zeit. 

 Bibi legt Wert auf eine saubere „große  Toilette“. „Katzenklo macht Menschen froh“….. das heißt auch nach jedem Geschäft säubern sonst geht er nicht aufs Häusel und mault rum. Wir haben extra eine „ Babywanne“ kaufen müssen, wegen seiner Größe (7 kg). Die steht in der „Achterkabine“, die wir auch als Stauraum und "Fahrradkeller" nutzen. Das Katzenstreu  mit einem frischen Duft gefällt ihn sehr….für uns wichtig, dass das Streu nach dem "Geschäft" feste  Klumpen bildet, zur besseren Entsorgung. 
Mein Landgang auf Usedom wo sind die Madels wo sind die Mäuse
Katzenhaare die  bei der Fellpflege verschluckt werden,  sollten besser an Land ausgeschieden werden. Das „Würgen“  auf See könnte bei  Katzen zu einen Problem werden. Wir füttern unsern Bibi alle 2-3 Tage mit Gras, damit er das "Gewölle"unter Aufsicht an Land  schnell los wird.
Blöder Wind ich tauche ab
Wir haben für Bibi einen Europäischen-Heimtierausweis mit Passfoto. Die regelmäßigen Impfungen müssen mindesten einige Monate vor der Reise erfolgen. Euer Tierarzt kann sicher dazu einiges sagen.
Wer an Land durch Wald und Flur streifen will, der sollte an der Ostseeküste besonders in Ostschweden und auch in Deutschland unbedingt nach jedem Ausflug, sich und das Tier nach Zecken absuchen. Eine Impfung  wegen der Zecken  für Mensch und Tier  ist ratsam.  Eine geeignete Zeckenzange sollte im  Erste Hilfe Pack unbedingt sein.

 Ein Chip für die Katze ist zu empfehlen mit Eintragung bei Tasso oder Heimtier EV. Denn wenn die Katze auf Wanderschaft geht und nicht wieder an Bord kommt, ist das Problem groß. Mit Chipkennung und Halsband mit Rettungskapsel besteht Hoffnung, dass ein Tierfreund, Tierarzt oder Tierheim die Heimadresse ( Yacht ) herausfindet. 
 Freiheit für Katzen.          Ich will nicht an Bord     
Unser Bibi darf unter Aufsicht als „Freigänger“ an überschaubaren Orten ca. 50-100m vom Schiff auch mal an Land. Päckchen liegen im Hafen mit geringem Abstand ist ein ernstes Problem, ein kurzer Sprung und schon lockt das Abenteuer auf anderen Schiffen.

Reisen von 50SM und starker Seegang sind für unseren kleinen Seebär kein Grund uns seine Zuneigung zu entziehen. Nur starker Wind, der um seine Nase weht ist unangenehm, dann schläft er einfach in seiner Koje und steht erst wieder auf, wenn alles vorbei ist.  Schwimmen kann er auch, das Drama war sehr heilsam, als er im Hafen über Bord gefallen war.  Zu unserem und seinem Glück, ist er heute sehr wasserscheu.
So jetzt muß ich eimal was für meine Schönheit tun
 Wir hoffen mit dieser kleinen Info, euch und den  Katzen an Bord eine kleine Hilfe  zu geben. 

An Bord, auf See oder im Hafen immer eine schöne Zeit für euch.

 Mo HW und Bi